Luise: Jarla

Liebe Sibylle

Als du im Juli 2012 zum ersten Mal bei uns warst, war ich auf deine Behandlung sehr gespannt. Zuvor habe ich von dieser Behandlungsmethode noch nichts gehört. Umso überraschter war ich über die Reaktion meiner Stute. Mit ständigem Abkauen, Dösen und ganzheitlich Entspannen, zeigte sie uns, wie die Blockaden, Schiefstände, etc. sich nun durch dich lösten. Du gehst mit den Tieren so einfühlsam und sanft um, so dass Jarla dich direkt in ihren Freundeskreis aufnahm. In regelmässigen Abständen kommst du nun zu uns und behandelst sie. Du bist mittlerweile eine Therapeutin, die ich mir nicht mehr weg denken kann. Nicht nur kommst du für Blockaden, etc., sondern auch für eine Wellnessstunde meiner Stute. Sie geniesst alles in vollen Zügen, es ist schön ein Pferd so dankbar zu sehen.

Von den Resultaten danach mal ganz abgesehen. Die sind nämlich echt klasse. Ich konnte mir nicht vorstellen, welche Ausmasse deine Behandlung hat. Es veränderte sich mit der Zeit einfach alles!!! Jarla ist heute ein lauffreudiges, entspanntes Pferd.

Zuerst lief sie wie auf Wolke 7 🙂 – das war das 1. Ergebnis was ich spürte!

Leider hielt es nicht lange an, da sie durch ihre Schreckhaftigkeit alles immer wieder selber versaute. Es folgte eine Behandlung der Anderen, um eine konstante Stabilität in das Becken zu bekommen. Manchmal war ich mir unsicher, ob ich nicht noch eine chiropraktische Behandlung dazu nehmen sollte. Ich habe mich dagegen entschieden. Es war die richtige Entscheidung, denn so wie du behandelst, kenne ich keinen anderen Therapeuten.

Mit der Zeit wurde sie im Becken konstant gerade, die Blockaden liessen nach, die Hinterhand fing an sich mit dem restlichen Körper zu verbinden – nahm dann vermehrt Last auf. Dadurch wurde die Schulterpartie entlastet, was ein feineres Reitgefühl gibt. Sie konnte endlich anfangen über den Rücken zu laufen, liess den Kopf „fallen“. Wurde immer ruhiger im Gelände und arbeitete besser in der Halle mit. Die Angstzustände wurden deutlich weniger. Ach, ich kann einfach nur soviel Positives erzählen. Ich bin mir sicher, ich habe nicht alles erwähnt…..! Rundum, einfach perfekt. Die beste Therapeutin für uns beide!

Ich bin so froh dich zu kennen! Du bist nicht nur zu vereinbarten Terminen für uns da, nein selbst für „Notfälle“, findest du immer einen Platz! Mit dir kann man, wenn man dafür bereit ist, Pferde wieder zum „Strahlen“ erwecken!

Ich wünsche dir nur das Beste und alles Gute auf deinem weiteren Weg!

Herzlichst Luise

Irene: Vaskur

Liebe Sibylle

Nun ist es schon eine gute Woche her, dass du meinen Vaskur behandelt hast. Es hat bei ihm wohl seine Zeit gebraucht, bis deine Behandlung richtig „wirken“ konnte, aber jetzt wirkte sie suuper! Ich bin begeistert! Nun lässt er sich überall gerne putzen, das Sattelproblem hat sich auch schon ziemlich verbessert und der Tölt ist auch viel lockerer und taktklarer geworden und ich finde er ist allgemein viel zufriedener und fühlt sich wohl :-)) Jetzt hoffe ich, wir kriegen endlich eine gute Rückenmuskulatur hin.

Also nochmals vielen herzlichen Dank! Ich werde mich bestimmt wieder mal für eine weitere Behandlung melden.

Natalie: Swwann

Vielen herzlichen Dank für deine Behandlung von Swwann.

Ich bin begeistert wie locker er im Körper ist und wie gut er im Genick loslässt. Er hat viel mehr Kraft im hinteren Rücken, dadurch kann ich nun wieder viel besser an den Seitengängen arbeiten, ohne dass er gegen den Schenkel drückt. Er kann wieder mehr Gewicht in der Hinterhand aufnehmen und geht in eine lockere Dehnungshaltung, und er richtet sich viel leichter auf. In allen Übungen bleibt er viel elastischer, biegt sich besser und verkantet sich auch in kleinen Volten nicht mehr.

Er macht so grosse Fortschritte in so kurzer Zeit, es ist täglich eine Freude ihn zu reiten….und die Übungen aus dem Jin Shin Jyutsu, die du uns gezeigt hast, machen wir auch jeden Tag, die tun ihm sehr gut.

Anna: Gláma

Also was auch immer du gemacht hast, und auch wenn da nichts Eindeutiges war, es war für Gláma offensichtlich doch sehr deutlich. Vorher war eine höhere Gangart unter dem Reiter ja quasi unmöglich und wenn, dann sehr gequält und unregelmässig bis fast lahm. Und jetzt? lockerer Trab im Sattel und ein wesentlich schöneres Gangbild – Eine riesige Veränderung also und ich freu mich wie ein Schneekönig :))))

Barbara: Léttir

Liebe Sibylle
Ich wollte Dir noch berichten wie es Letty nach der Behandlung ging. Wie bereits am Freitag, war auch am Samstag die Atmung deutlich ruhiger und normaler. Gemäss meiner Freundin haben Fellow und Letty den ganzen Morgen wie wild gespielt und als ich abends mit ihm einen Spaziergang machte, staunte ich nicht schlecht. Der ist im blossen Spaziertempo im Schritt untergetreten wie noch nie 🙂 Viel lockerer in der Hinterhand als sonst.
 Danke dir und liebe Grüsse